3 1/2 Pfoten – Daily-Life
432
post-template-default,single,single-post,postid-432,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

3 1/2 Pfoten

3 1/2 Pfoten

Lange habe ich überlegt ob ich einen Beitrag darüber schreiben soll oder nicht. Ich habe mich nun dazu entschlossen es doch zu tun, einfach um meine Erfahrung zu teilen und vielleicht auch auf andere treffe die etwas ähnlich durch machen oder durchgemacht haben.


Wie ihr wisst ist Highway ein Teil meines Lebens, meiner Famillie. Wenn es natürlich jemanden aus meiner Famillie nicht gut geht, so geht es mir auch nicht gut.

Fangen wir ganz am Anfang an: Es war im August 2015. Ein heißer Sommertag. Die Hochzeit von meinem Cousin fand statt und es war sehr hektisch. Alle mussten sich anziehen, die Haare richten usw. Mein Papa hatte noch etwas Zeit und nutzte diese in dem er mit Highway spielte und ihn dann auch kämte, wie immer einmal in der Woche. Plötzlich hörte man ein lautes und erbärmliches Jaulen. Ich habe so etwas noch nie gehört und selbst wenn ich drüber schreibe habe ich Gänsehaut. Alles ging auf einmal so schnell. Mein Papa stand mit Highway im Arm da und meinte: „Highway ist vom Tisch gesprungen und hat sich offenbar den Fuß gebrochen. Wir müssen sofort zum Tierarzt!“. Mein Freund und mein Papa fuhren dann auch sofort los. Meine Mama und ich standen völlig geschockt da und weinten erstmal. Der Schock war einfach noch nicht weg.

Nun warteten wir. Es kam mir vor wie eine Ewigkeit. Nach einiger Zeit kamen die beiden wieder zurück. Ohne Highway. Er hatte sich Elle und Speiche gebrochen und musste operiert werden. Wie ihr euch denken könnt war die Hochzeit dann nicht mehr so toll. Sie war natürlich schön und so weiter jedoch war unsere Stimmung geknickt.

4 lange Tage war er beim Tierarzt. Als er nachhause kam fing die lange Zeit der Heilung an. Die, wie sich herausstellte, sehr sehr langen und schwierigen Heilung. Normalerweise ist ein Bruch nach 6-8 Wochen geheilt bzw der Hund kann sich wieder normal bewegen. Nicht so Highway. Sein Knochen machte Probleme, er heilte sehr sehr langsam. 6 Wochen hatte er einen Fixateur im Fuß und weitere 4 Wochen einen Gips doch selbst danach war der Knochen noch nicht geheilt. Der Tierarzt hatte sich dann mit einer Spezialklinik in Verbindung gesetzt und Highway bekam dann eine Platte und Schrauben rein.

Endlich ging es aufwärts. Der Knochen heilte, Highway durfte mit der Platte den Fuß wieder benutzen und alles war soweit in Ordnung.

Dachten wir…..

Im Juni meinte der Tierarzt nun das man die Schrauben und Platten rausnehmen kann und alles in Ordnung ist. Das verlief reibungslos und Highway war wieder wie früher. Wir fingen auch endlich das Training für die BH- Prüfung an, wie ihr auf meinem Blog mitbekommen habt.

August 2016…. Es war ein Samstag. Seit Wochen war geplant das ich mit meinem Freund zu seinen Verwanden fahre, weil dort ein Fest statt findet, und meine Eltern fuhren zu Highway’s Züchterin um dort das jährliche Treffen zu besuchen.

Am Abend dann rief ich meine Mama an um zu fragen ob sie den schon am Rückweg sind. Die Antwort war niederschmetternd. Highway hat sich den Fuß erneut gebrochen. Das hieß alles von vorne. Wieder 6 Wochen Gips. Wieder Schrauben und Platten. Seit letzten Montag hat er nun die Schrauben und Platten drinnen und erst seit heute geht es ihm wieder einiger Maßen gut. Der Tierarzt meinte es war anscheinend doch zu früh das er die letzen Schrauben rausholte aber in den Knochen kann man nicht hineinsehen. Anscheinend war der Knochen noch nicht völlig durchgeheilt.

Ich hoffe nun das wir auch das schaffen und Highway bald wieder seinen Fuß ganz normal verwenden kann und er wieder in voller Blüte umher laufen kann. Vielleicht ist ja der ein oder andere unter euch der etwas ähnliches erlebt hat. Jeder kann gerne kommentieren und ich würde mich sehr über eure Geschichten freuen denn geteiltes Leid ist halbes Leid.

Anmerken möcht ich noch das wir eine tolle Züchterin haben die sich sehr bemüht uns mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Danke auch an unseren Tierarzt der sich alle Mühe gibt um Highway wieder gesund zu bekommen.

2 Comments
  • Meine Tiere und ich! Eine tierische Blogparade!
    Posted at 15:46h, 21 Oktober Antworten

    […] schon viel mitgemacht. Zweimal hat er sich schon den Fuß gebrochen. Mehr dazu in diesem Artikel: http://www.daily-life.at/3-12-pfoten/ Er ist ein tapferer kleiner Kerl. Highway beschützt und liebt seine Familie und genauso ist es […]

  • Braucht mein Hund eine Hundeschule? Meine Erfahrung dazu...
    Posted at 16:02h, 10 September Antworten

    […] Begleithundeprüfung machen aber ich will ihn nicht mit seiner kaputten Pfote (zum Thema Pfote noch hier ein Artikel) überfordern. Highway hat ein schönes Leben, kommt jeden Tag raus in die Natur, darf […]

Post A Comment