Ein Jahr Dailylife! Erfahrungen, Lernprozess und was ich anders machen würde..
16015
post-template-default,single,single-post,postid-16015,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Ein Jahr Dailylife! Erfahrungen, Lernprozess, was ich anders machen würde

Ein Jahr Dailylife! Erfahrungen, Lernprozess, was ich anders machen würde

Diese Monat wird mein Blog ein Jahr 😀 Ein Jahr voller Freude, Lernprozess, Niederlagen, Fortschritt. Ich möchte heute einen kleinen Rückblick geben und was ich vielleicht mit dem Wissen von heute anders machen würde.

 


 Idee zu Dailylife

 

 

Ich war eigentlich schon immer fasziniert vom schreiben. Habe lange ein Tagebuch geführt und dachte mir dann: „Hey, warum nicht online?“. Ein Blog über Alltägliches. Gut, eigentlich wollte ich rein Make up und Beauty machen. Doch das gibt es wie Sand am Meer und ich bin nicht nur Make up interessiert bzw. möchte ich nicht nur das mitteilen.

 

 

Aller Anfang ist schwer…

 

Der Titel trifft es ziemlich genau. Dazu kommt noch das ich ziemlich blauäugig an die Sache rangegangen bin. Ich habe mich weder vorher erkundigt wie bloggen funktioniert, noch wusste ich welche Hürden auf einen zukommen. Angefangen hat alles mit einer kostenlosen Website bei webnode.de. Grund dafür war das ich dachte, soviel schreibe ich nicht das es sich auszahlt eine eigene Website zu hosten. Wie falsch dieser Gedanke war wurde mir dann ziemlich schnell bewusst. Man stößt einfach an Grenzen bei kostenlosen Website’s. Irgendwie klar denn wer gibt dir das ganze Ausmaß an Möglichkeiten für 0,00€?

 

Eigene Website und Blogger Gruppen

 

Nach ein paar Monaten, war mir dann die kostenlose Website zu wenig. Ich sah mich um denn ich kannte mich Null aus mit Website hosten, Webspace, Domain usw. Somit habe ich mit ein paar Freunden gesprochen und war eigentlich dran und drauf die Website bei einer österreichischen Firma zu hosten. Gott sei Dank sprach ich noch vorher mit einem Freund der IT studiert und er hat mich letztendlich auf WordPress gebracht. Ich bereue diese Entscheidung keines Wegs. Als meine Website dann gehostet und aufgebaut war, war ich unendlich stolz. Ich hatte das alles selber geschafft. Irgendwann im Laufe der Zeit bin ich auf Blogger Gruppen bei Facebook gestoßen. Erst da sah ich den Umfang der Blogger Gemeinde. Ich wusste es gab viel Konkurrenz doch mit soviel hatte ich nicht gerechnet. Ein Blog besser und schöner als der andere. Somit musste ich mich ran halten und lernen auch besser zu werden. Zu wachsen, besser zu schreiben, SEO! SEO? Kann man das essen? Auch heute noch bin ich erst blutiger Anfänger was SEO angeht. Doch man lernt nie aus. Schließlich gibt es nette, hilfsbereite Blogger die gern das ein oder andere Geheimnis mit einem teilen.

 

Logo und Personalisierung

 

Ich war stolz, richtig stolz auf meine Leistung aber irgendwann war es mir nicht genug. Ich stieß an meine Grenzen. Design technisch, SEO technisch. Ich hatte mal Kontakt mit einem Blogger und er meinte zu mir: „Ohne Geld zu investieren wird es nur ein Hobby bleiben! Ist auch okay wenn du das möchtest.“ „Plauderer!!!“, dachte ich. Leider bin ich ein Mensch der nicht schnell Geld in Projekte steckt aus Angst es wäre umsonst. Nur leider hatte der Plauderer recht. Nach langem überlegen wendete ich mich schließlich an Altersberger Advertisment Solutions. Durch die kompetente und freundliche Beratung haben wir uns entschloßen die Website nochmals zu überarbeiten und ein Logo einzubauen. Das war glaub ich die beste Entscheidung die ich 2016 getroffen habe. Die Zusammenarbeit wird auch dieses Jahr fortgesetzt denn ich möchte wachsen, mich etablieren denn bloggen macht mir richtig Spaß.

 

Pläne für 2017

 

Es stehen noch einige Entscheidungen aus die ich diese Jahr treffen werde. Doch ich hoffe das ich euch noch so einige tolle Dinge zeigen kann oder drüber berichten kann. Gemeinsam wachsen, mehr Leute zu erreichen. Genau das ist mein Plan für 2017.

 

 

 

 

 

 

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bedanken. Danke an meine Familie und Freunde die immer mit Rat und Tat an meiner Seite sind. Ein großes danke an Christina Key. Du hast immer ein offenes Ohr für mich und hast mir soviel gezeigt. Auf eine gute Zusammenarbeit Dominik, du und deine Firma ihr seid einfach top! Danke auch an euch, wir sind zwar noch klein aber jeder einzelne von euch zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht. Mich freut nichts mehr als wenn ich sehe das ihr meine Artikel lest und kommentiert.

 

Auf ein tolles Jahr 2017!!!!!!!!

2 Comments
  • Marcello di Boosi
    Posted at 20:22h, 12 März Antworten

    Weiterhin viel Erfolg und viele kreative Ideen.

    • Daily Life
      Posted at 20:40h, 12 März Antworten

      Danke dir 🙂

Post A Comment