Ich bin ein Hund! Wie Hundebesitzer ihre Hunde vermenschlichen
15775
post-template-default,single,single-post,postid-15775,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Ich bin ein Hund! Wie Hundebesitzer ihre Hunde vermenschlichen.

Ich bin ein Hund! Wie Hundebesitzer ihre Hunde vermenschlichen.

Man sieht ja so allerhand Sachen als Hundebesitzer und oft genug gibt es Situationen wo man sich an den Kopf greift und sich fragt ob der Hund eigentlich noch Hund sein darf. Ich möchte euch heute an ein paar dieser Erlebnisse teilhaben lassen.

 


 

Der modische Hund

 

Das finde ich ja ganz süss aber es gibt weitaus schlimmere Kostüme

Mal vorne weg: Ich weiss das viele Hunderassen im Winter einen Pullover tragen müssen um nicht zu frieren. Aber muss es wirklich ein Pullover sein wie ihn auch Menschen tragen? Es gibt ja wirklich alles was das Herz begehrt doch bei Rentier- oder Dinosaurier Kostüm für den Hund hört für mich der Spaß auf. Das schlimmste was ich mal gesehen habe war ein Hund mit Stitch Kostüm (vom Film Lilo & Stitch). Als ich sagte das ich sowas kitschig finde wurde mir nahe gelegt meine Meinung für mich zu behalten. Ich wollte mich dann auch nicht weiter auf Diskussionen einlassen denn im Endeffekt muss jeder selber wissen was er tut. Ich habe Highway auch zu Weihnachten eine Mütze aufgesetzt aber nur für 1 Minute. Gerade solange das ich ein Foto machen konnte. Highway hat auch keinen Spaß an solchen Sachen. Nach dem entstandenen Foto darf er wieder seiner Wege gehen.

 

 


 

Ich berühre den Boden nur zuhause

 

Gott sei Dank ein Bild das man eher selten sieht. Paris Hilton trägt ihre Hunde immer in Taschen umher aber manchmal sieht man es auch hier bei uns. Dieses Phänomen findet großen Anklang in Großstädten. Eine Box aus Stoff finde ich auch eine gute Idee. Es gibt Boxen für’s Auto oder wenn man zum Beispiel verreist ist es auch praktisch um den Hund einen Rückzugsort bieten zu können und man ihm etwas geben kann das seinen Geruch hat. Der Hund ist aber ein Tier und nicht umsonst hat er auch vier Beine. Ein Chihuahua hat sogar sehr viel Ausdauer und ist sehr schnell und wendig. Also im Klartext: Jeder Hund braucht Auslauf egal ob Groß oder Klein 😉  Ein Hund ist niemals ein Accessoire.

 

 


 

Mein Hund begleitet mich überall

 

Es gibt viele Orte wo man seinen Hund mitnehmen kann. Wandern, spazieren, auch in den Urlaub denn manche Hotels erlauben Haustiere. Bei Einkaufscenter und überlaufenen Orten wie z.B Weihnachtsmärkten ist dann aber Schluss. Die Hunde werden durch die Menschenmassen gezerrt und haben Angst. Oft genug hab ich das schon beobachtet. Ebenso werden Hunde in Bars oder Gasthäuser geschleppt. Der Hund liegt unter dem Tisch oder wenn er klein ist vielleicht auch auf der Sitzbank und wartet bis Frauchen oder Herrchen endlich aufbrechen. Muss das sein? Es gibt soviel schöne Aktivitäten die man mit seinem Hund machen kann.

 

Hier eine Fotostrecke mit Ausflügen die wir mit Highway gemacht haben:


 

Ein Hund ist ein Begleiter das stimmt wohl und soll auch so sein. Wir begleiten den Hund sein Leben lang und ein schöner Wandertag oder Spaziergang bleibt beiden in Erinnerung.

No Comments

Post A Comment