Pflanzlich, vegane Kosmetik aus Österreich von Ringana!
15934
post-template-default,single,single-post,postid-15934,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Pflanzlich, vegane Kosmetik aus Österreich von Ringana

Pflanzlich, vegane Kosmetik aus Österreich von Ringana

Ich habe euch ja schon meinen geliebten Matcha Tee von Ringana vorgestellt. Heute möchte ich euch noch die Kosmetik Linie vorstellen.

 


 

Hydroserum

 

Ihr könnt bei Ringana euren Hauttypen bestimmen aber eigentlich kennt jeder seine Haut. Bei mir ist das zumindest so. Ich hatte euch auf Instagram ja erzählt das ich die Gesichtscreme Aquasource von Biotherm gekauft habe. Diese war mir jedoch zu „schwer“ für meine Haut. Nach 2 Stunden hat diese total nachgefettet und da ich sehr sehr gute Erfahrungen mit dem Serum von Phytomer gemacht habe, dachte ich, dass ich das Serum von Ringana versuche.

 

Die Produkte von Ringana sind rein pflanzlich hergestellt. Das riecht man auch wobei der Geruch jetzt nicht überwiegend ist. Ein Pumpstoß reicht schon aus und das Serum ist sehr leicht und zieht schnell ein. Genau das was meine Haut braucht.

 

 


 

Körpermilch

 

Trockene Haut im Winter! Genau damit hatte ich zum ersten mal richtig Probleme. Man merkt, man wird alt. Nein Spaß beiseite, es war einfach ein sehr kalter Winter. Ich habe echt viele Body Cream’s ausprobiert jedoch hat mir nichts wirklich geholfen. Der Juckreiz wurde zwar gelindert aber die trockenen Stellen gingen nie richtig weg. Wie auch beim Serum dachte ich, da die Körpermilch von Ringana rein pflanzlich ist, kann es nicht schaden. Siehe da, sie hat es wirklich geschafft. Mein Körper ist ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und die trockenen Stellen sind schon viel besser geworden. Das einzige Manko an der Creme: sie ist schwer zu cremen. Man muss wirklich lange einreiben bis man sie verteilt hat. Doch hat man das geschafft, ist sie bisher die beste Creme die ich verwendet habe.

 

 

 

 


 

Seife

 

Für’s Gesicht, den Körper oder auch die zum Hände waschen. Die Seife von Ringana ist vielseitig einsetzbar. Ich verwende sie um mein Make up abzuwaschen. Sie bekommt alles ab (außer wasserfeste Wimperntusche). Sie brennt etwas sobald sie an die Augen ran kommt aber wenn man die Augen mit einem Reinigunstuch schon vorher gereinigt hat, kann man die Augenpartie auch aussparen. Zum duschen kann ich sie mir nicht vorstellen denn ich mag Duschgel oder Creme lieber. Als Tip wenn man die Seife doch zum duschen verwenden möchte: Sollte die Seife euch wegrutschen, gebt sie in eine Strumpfhose (oder Strumpfsöckchen) und schon flutscht sie euch nicht mehr aus der Hand.

 

 


 

Zahnöl

 

Das Zahnöl habe ich zum testen mitbekommen. Einen Esslöffel in den Mund geben und versuchen durch alle Zwischenräume zu ziehen. Danach ausspucken. Es ist etwas komisch bei der ersten Anwendung doch die Zähne werden sauber und durch die Minze, die das Zahnöl enthält, ist auch der Atem frisch. Es ist aber nicht diese frische die andere Zahnpasta einem geben, sondern der Geschmack von echter Minze. Leider kann ich es nicht mehr weiter verwenden da meine Zähne sehr schmerzempfindlich sind. Ich verwende daher eine Zahnpasta die sich wie ein Schutzfilm darüber legt. Allerdings habe ich dieses Problem nur im Winter und ich werde das Zahnöl nochmals im Sommer ausprobieren.

 

 

 

 


 

Ringana

 

Ringana Produkte werden in Österreich hergestellt. Da sie rein pflanzlich sind haben sie auch ein Ablaufdatum. Soweit ich weiss versendet Ringana ihre Produkte in viele Länder. Nach Deutschland und in die Schweiz weiß ich mit Sicherheit. Solltet ihr mehr Informationen brauchen könnt ihr euch gerne bei meiner Schwester melden.

 

 

 

Alice Moser

0664/9136633

oder auf Facebook Fresh&more

 

 

 

 

 

 


 

Fazit:

 

Die Produkte sind doch teurer als viele andere. Doch es ist alles vegan, 100% pflanzlich und wirklich toll.

4 Comments
  • Melli
    Posted at 13:23h, 07 Februar Antworten

    Ist das Zahnöl anstelle von Zahnpasta? Davon habe ich nämlich noch nie gehört. Muss ich mal ausprobieren, kann mir nämlich gar nicht vorstellen wie das genau funktioniert 😉
    LG Melli

    • Daily Life
      Posted at 13:25h, 07 Februar Antworten

      Genau Melli, ich finde es eigentlich eine super Alternative! Und ich habe auch nochmals mit meiner Schwester (die das verkauft) geredet und sie meinte, dass ich es einige Zeit verwenden müsse und dann ist das Öl ebenso für empfindliche Zähne und wirkt eben natürlicher und schonender als jede Zahnpasta! Ich werde das weiter testen 🙂

      Glg. Steffi

  • Jana Kalea
    Posted at 13:31h, 07 Februar Antworten

    Sehr schöne Vorstellung einiger sehr interessanter Produkte. Da auch ich bei den kalten Temperaturen zu trockener Haut neige, finde ich besonders die Körpermilch super. 🙂

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

  • Anne
    Posted at 14:17h, 07 Februar Antworten

    Sehr tolle Produkte, werde ich mir mal genauer ansehen.

Post A Comment