Eine Welt aus Fantasie, Märchen und Inspiration – Daily-Life
645
post-template-default,single,single-post,postid-645,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Eine Welt aus Fantasie, Märchen und Inspiration

Eine Welt aus Fantasie, Märchen und Inspiration

Wie vielleicht einige von euch mitbekommen haben, hatte ich am Montag besuch von drei fabelhaften Wesen aus der Murtaler Puppenschmiede.


Ein Hauch von Fantasie

Es klingelte an der Tür und voller Vorfreude und Neugier öffnete ich sie. Glitzer, Flügel, Schnüre, Holz kamen auf mich zu gefolgt von zwei Personen die mit einer Leichtigkeit ihre drei Begleiter vor sich her trugen.

„Das ist Schimmerschuppe!“, gekonnt zeigt mir Nini den aufwendig gestalteten Drachen. „Er kann die Augen auf und zu machen, die Flügel bewegen und natürlich auch die Füße!“, erzählte sie weiter.

Murtaler Puppenschmiede nennt sich das Projekt und wird von Janine (Nini) und Sandra (Sanny) geleitet. Weiteres haben die beiden noch einen Verein namens Lila Wurzelwerk denen noch weitere Mitglieder angehören und die den beiden auch bei ihrer Puppenschmiede unter die Arme greifen.


Puppenschmiede im alten Stil wieder aufleben lassen

Nini’s Opa war vor vielen Jahren schon als Puppenspieler tätig. Aufgrund eines Schicksalsschlages musste er jedoch seine Leidenschaft auf Eis legen. Die Puppen fanden dann wohl behütet ihren Platz am Dachboden. Seine Enkelin konnte dies jedoch nicht mehr ertragen und entschloß sich das alte Handwerk wieder aufzunehmen und zu modernisieren.

Somit erwachen viele alte Puppen wieder und auch neue Wesen werden erschaffen. Nini’s Opa baut, schnitzt und gestaltet die Puppen. Er ist auch ein „Doktor“ wenn einem seiner Schützlinge was fehlt. Oma Lore und Nini schneidern das Gewand. Nini, Sanny und weitere Mitglieder erwecken die Puppen auf der Bühne zum leben.

Den Kindern aber auch Erwachsenen eine Welt aus Märchen und Fantasie wieder geben! In etwa so lautet das Motto. Das Puppentheater ist eigentlich fast ausgestorben. Kasperl gibt es nicht mehr in Kindergärten oder an Schulen und ich finde es großartig das es Menschen wie Nini und ihren Verein gibt, die hart daran arbeiten, dem ganzen eine neue Chance zu geben.


Kasperl Theater, Workshop’s – Zukunft

In Zukunft wünscht sich Nini das Kasperltheater wieder aufzunehmen. Dies soll dann in Kindergärten und Schulen aber auch sozialen Einrichtungen seinen Platz finden. Ebenso sind Workshop’s für Kinder geplant. Dort können Kinder ihre eigenen Puppen herstellen, lernen wie diese gespielt werden und ebenso eine Geschichte dazu entwerfen. Die Kreativität der Kleinen wird gefördert ebenso aber auch die Zusammenarbeit und Umgang mit anderen.

Nini und Sanny wünschen sich ebenso ein stationäres Theater und eine mobile Bühne um sowohl größere Aufführungen als auch an verschiedenen Orten (wie z.B Schule) arbeiten zu können.

Deswegen haben sich die beiden dazu entschloßen ein Crowdfunding Projekt zu starten. Des weiteren stellt der Verein handgemachte Puppen her und verkauft diese bei verschiedenen Adventmärkten.


Ich bin von dem Projekt begeistert und werde die beiden auch im Laufe der Zeit unterstützen.

Schaut doch mal auf der Murtaler Puppenschmiede Website vorbei 🙂 dort könnt ihr euch alle Puppen ansehen und euch am laufenden halten.

 

 

Vielleicht möchte der ein oder andere die beiden unterstützen beim Crowdfunding Projekt.

 

 


Ich wünsche den beiden weiterhin viel Erfolg und das sie es schaffen ihre Träume umzusetzen 🙂

 

1Comment
  • Dominik A
    Posted at 16:15h, 27 November Antworten

    Super Beitrag, solche Projekte gehören definitiv unterstützt!

Post A Comment